wksyspro/SeDftUpdate

SeDftUpdate

SeDftUpdate ist ein für den FlexSpooler Einsatz optimiertes Batchprogramm zur servergesteuerten Aktualisierung aller in einer einfachen Liste angegebenen Solid Edge Zeichnungsdateien. SeDftUpdate aktualisiert eine Zeichnung, in dem alle abgeleiteten Ansichten auf Aktualität untersucht werden und berücksichtigt dabei auch die eventuell zuvor notwendige Aktualisierung von Zusammenbaudateien, die selbst auf Grund von Veränderungen in verknüpften Dateien nicht mehr aktuell sind!

Ein ausführliches Protokoll listet alle vom Programm vorgenommenen Aktualisierungen und evtl. Probleme auf. Die Konfiguration des Programms erfolgt wie üblich in einer einfachen Ini-Datei.

Zur komfortablen Erzeugung der Liste mit den zu aktualisierenden DFT Dateipfadnamen dient das im Lieferumfang enthaltene Programm SeDftUpdate_JobBuilder.

Installation

Das Programm SeDftUpdate selbst benötigt keine spezielle Installation und kann nach Erfüllung unten angegebener Voraussetzung direkt konfiguriert und angewendet werden.

Freigaben: Windows 2000 SP4, Windows XP, Windows Server 2003/2008/2012, Windows Vista, Windows 7/8/8.1/10
Voraussetzung: Solid Edge V16 oder höher, Solid Edge ST-ST10
Aktuelle Version: 1.0.0.15

Konfiguration

Alle Funktionskonfigurationen des SeDftUpdate Programms werden über die zentrale Konfigurationsdatei "SeDftUpdate.ini" vorgenommen.

[System]  
LicenseKey= Lizenzschlüssel
JobLogDir=D:\Etc\FlexSpooler\Out\UpdLogs Angabe des Joblogdatei Verzeichnisses, in welchem die übergebene Listendatei (Jobdatei) und das zugehörige Protokoll abgelegt werden
PrgLogFile= Optionale Angabe des Pfadnamens der Programm Logdatei. Default: App-verz.\Prg-Name.log
AppendPrgLog=0 Anfügemodus an Programm Logdatei: 0=Überschreiben, 1=Anfügen
TimeOut=30 Zeitlimit in Sekunden

Die Konfiguration des FlexSpoolers kann z.B. für das Spool Verzeichnis "Dir1" wie folgt aussehen:

[Dir1]
Dir=D:\Etc\FlexSpooler\In1
EXT= JOB
JOB=SeDftUpdate.exe,#FILE#

Anmerkung:

  • Alle von einer Solid Edge Zeichnung direkt und indirekt referenzierten Solid Edge Dateien müssen vorhanden sein. Die Zeichnungen und zu aktualisierende Referenzdateien dürfen nicht schreibgeschützt sein.
  • Zur korrekten Funktion von SeDftUpdate muss in Solid Edge Assembly die Option "Beim Öffnen von Baugruppen alle Teile deaktivieren" ausgeschaltet sein!

Aufrufparameter

dft_datei_liste.job Pfadname der ASCII-Datei mit den je Zeile absoluten Pfadnamen der zu aktualisierenden Solid Edge Zeichnungsdateien. Die Dateiendung muss „.job“ lauten.